Direkt zum Inhalt springen

Adoption eines minderjährigen Kindes

Allgemeine Voraussetzungen (Art. 264 ff. ZGB):

Besondere Voraussetzungen:

Gemeinschaftliche Adoption (Art. 264a ZGB)

  • Nur Ehepaare (die gemeinschaftliche Adoption für Paare in eingetragener Partnerschaft und für Paare in einer faktischen Lebensgemeinschaft bleibt ausgeschlossen)
  • Mindestalter von 28 Jahren der adoptionswilligen Ehegatten
  • Mindestaltersunterschied von 16 Jahren und Höchstaltersunterschied von 45 Jahren zwischen den adoptionswilligen Ehegatten und dem zu adoptierenden Kind
  • Mindestens dreijähriges Zusammenleben in gemeinsamem Haushalt der adoptionswilligen Ehegatten

Einzeladoption (Art. 264b ZGB)

  • Eine Person, die nicht verheiratet und nicht in eingetragener Partnerschaft lebt
  • Mindestalter von 28 Jahren der adoptionswilligen Person
  • Mindestaltersunterschied von 16 Jahren und Höchstaltersunterschied von 45 Jahren zwischen der adoptionswilligen Person und dem zu adoptierenden Kind

Stiefkindadoption (Art. 264c ZGB)

  • Eine Person adoptiert das Kind, mit dessen Mutter oder Vater sie verheiratet ist, in eingetragener Partnerschaft lebt oder eine faktische Lebensgemeinschaft führt
  • Mindestaltersunterschied von 16 Jahren und Höchstaltersunterschied von 45 Jahren zwischen der adoptionswilligen Person und dem zu adoptierenden Stiefkind
  • Mindestens dreijähriges Zusammenleben in gemeinsamem Haushalt des Paares

Vom Mindestalter und vom Altersunterschied kann in begründeten Fällen abgewichen werden. Den maximalen Altersunterschied von 45 Jahren müssen bei einer gemeinschaftlichen Adoption beide Ehegatten erfüllen.