Direkt zum Inhalt springen

Gesetzliche Grundlagen

• Übereinkommen vom 20. November 1989 über die Rechte der Kinder (UN-Kinderechtskonvention, KRK; SR 0.107) (Art. 21)

• Übereinkommen vom 29. Mai 1993 über den Schutz von Kindern und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Internationalen Adoption (Haager Adoptionsübereinkommen; HAÜ; SR 0.211.221.311)

• Schweizerisches Zivilgesetzbuch vom 10. Dezember 1907 (ZGB; SR 210) (Art. 264–269c)

• Bundesgesetz vom 22. Juni 2001 zum Haager Adoptionsübereinkommen und über Massnahmen zum Schutz des Kindes bei internationalen Adoptionen (BG HAÜ; SR 211.221.31)

• Verordnung vom 29. Juni 2001 über die Adoption (Adoptionsverordnung, AdoV; SR 211.221.36)

• Verordnung vom 19. Oktober 1977 über die Aufnahme von Pflegekindern (Pflegekinderverordnung, PAVO; SR 211.222.338)

• Bundesgesetz vom 18. Dezember 1987 über das internationale Privatrecht (IPRG; SR 291) (Art. 66–84, insb. Art. 75–78)

• Einführungsgesetz vom 3. Juli 1991 zum Schweizerischen Zivilgesetzbuch (EG ZGB; RB 210.1) (§§ 11 Ziff. 3.3 und 3.5, 42a Abs. 1)

• Gesetz vom 23. Februar 1981 über die Verwaltungsrechtspflege (Verwaltungsrechtspflegegesetz, VRG; RB 170.1) (§ 76 Abs. 1)

• Verordnung des Grossen Rates vom 16. Dezember 1992 über die Gebühren der kantonalen Verwaltungsbehörden (VGV; RB 631.1) (§ 9 Abs. 1 Ziff. 2)