Direkt zum Inhalt springen

Ausländische Kinder

Soll ein ausländisches Kind, das bisher im Ausland gelebt hat, aufgenommen werden, ist möglichst frühzeitig mit der PHA Kontakt aufzunehmen.

Nebst den generellen Anforderungen an ein Pflegeverhältnis ist die Aufnahme eines ausländischen Pflegekindes, das bisher im Ausland gelebt hat, gemäss Art. 6 PAVO nur möglich, wenn

Unterhaltsverpflichtung (1.2014)

Parallel zum Verfahren der PHA werden die ausländerrechtlichen Voraussetzungen bezüglich des Aufenthalts des Pflegekindes in der Schweiz durch das Migrationsamt des Kantons Thurgau eigenständig geprüft. Für eine erfolgreiche Platzierung ist somit auch die Zustimmung des Migrationsamtes erforderlich (Art. 8 Abs. 4 PAVO). Die Pflegeplatzbewilligung wird entsprechend erst wirksam, wenn die Aufenthaltsbewilligung durch das Migrationsamt des Kantons Thurgau zugesichert ist.

Das Pflegekind darf erst aufgenommen werden, wenn die hierfür notwendigen Bewilligungen vorliegen!